Wir benutzen unsere eigenen cookies, um unsere Dienstleitungen mit Hilfe der Analyse Ihrer Browsing-Gewohnheiten zu verbessern. Wenn Sie auf dieser Webseite verbleiben, erklären Sie sich mit diesem Gebrauch einverstanden. Sie erhalten mehr Informationen unter unserem Link RICHTLINIE ZU DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES.
Last-Minute Angebote
Besuchen Alhambra Palace
 

Entdecke Granada

Granada, die maurische Perle Andalusiens, blickt auf eine lange Geschichte zurück und war bis zur christlichen Rückeroberung durch die katholischen Könige im Jahre 1492 fast acht Jahrhunderte unter der Herrschaft der Mauren. Die Stadt verfügt über die wichtigsten Monumente aus dieser Epoche, allen voran die weltberühmte Alhambra.Granada ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im spanischen Andalusien. Die knapp 250.000 Einwohner zählende Stadt liegt auf etwa700 Metern Höhe am Zusammenfluss der beiden Flüsse Darro und Genil.
Die Römer belegten den Ort mit dem Namen Iliberis, was soviel wie “die blühende“ Stadt bedeutet. Zurückzuführen war dies auf die außerordentliche Fruchtbarkeit der Region um Granada herum.

Die Alhambra, benannt nach der rötlichen Farbe ihrer Mauern (arab: qa'lat al-Hamra', Rote Burg), liegt auf dem al-Sabika-Hügel am linken Ufer des Darro-Flusses im östlichen Teil der Stadt. Sie wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und ist das meistbesuchte Wahrzeichen Granadas. Eine Besichtigung dieses beeindruckenden Denkmals mit seinen Palästen und Gärten sollte man sich bei seinem Aufenthalt in Granada keinesfalls entgehen lassen.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Stadtteile Albaicín und El Sacromonte, zwei der farbenfrohesten, bezauberndsten und ältesten Viertel der Stadt.Spazieren Sie durch die schmalen blumengeschmückten Straßen des Albaicín und genießen sie die wunderschönen Gärten der „Cármenes“, bei denen es sich um begrünte Innenhöfe handelt. Ein Besuch der `Cuevas` (Höhlen) im Berg von Sacromonte erlaubt dem Besucher ein vollkommenes Eintauchen in die Kultur und die traditionelle Lebensweise der Zigeuner. Hier empfiehlt es sich ebenfalls eine der Flamenco Shows zu besuchen.

Granada ist auch ein idealer Ort zum Einkaufen und bei einem Rundgang durch die Innenstadt sollten Sie auf jeden Fall die Straße “La Alcaicería“ aufzusuchen, die sich zwischen der Kathedrale und der Straße „Reyes Católicos“ erstreckt und die älteste Geschäftszone Granadas ist. Vor Jahrhunderten befanden sich hier der große Basar von Granada und der Seidenmarkt der Nasriden, der sich von dem “Plaza Nueva“ bis zum “Bib-Rambla“ ausdehnte.

Natürlich lädt auch die Kathedrale zu einer Besichtigung ein, deren ganze Pracht sich in ihrem Inneren zeigt und die zu den wichtigsten, im Renaissance-Stil errichteten, Bauwerken des Landes zählt.

Neben den Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt auch eine Vielzahl von Lokalen, darum empfiehlt es sich die Küche Granadas auszuprobieren und die stadttypischen Tapas zu genießen, die hier in den kleinen Bars zu den Getränken gereicht werden.

Durch die geographische Lage der Stadt, die am Fuße der `Sierra Nevada`, dem höchsten Bergmassiv auf dem spanischen Festland, liegt, hat man ebenfalls ein hervorragendes.

Wintersportangebot. Andererseits ist das Mittelmeer mit seinen herrlichen Sandstränden nicht weit und Granada ist somit das ideale Urlaubsziel für jede Jahreszeit.

 

Zugang für Agenturen und Kunden

Freizeitaktivitäten und Hotels in Granada

Treffpunkte

Alhambra Mulitimedia

Tripadvisor